Posted by on Samstag, 19. Februar 2011 in Blog, Fotografie | Keine Kommentare

Der letzte seiner Art: A4-Fotodrucker Stylus Photo R800

Der letzte seiner Art: A4-Fotodrucker Stylus Photo R800

Wer heute nach einem guten Fotodrucker für den Hausgebrauch sucht, wird enttäuscht: Es gibt sie (fast) nicht mehr. Die legendären A4-Sechsfarbdrucker wie etwa Canons i965 sind längst aus den Prospekten der Hersteller verschwunden. Einzig Epson hält mit dem Stylus Photo R800 noch einsam die Fahne für anspruchsvolle A4-Fotodrucker hoch. Das Gerät gibt es seit Anfang 2004! Es wird nach wie vor zur stolzen „unverbindlichen Preisempfehlung“ von 369 Euro im Netz von Epson gelistet.

Ich habe einen Stylus Photo R800, dessen Druckqualität mich immer noch begeistert. Aber eben nur die Druckqualität. Richtig nervig finde ich, dass die Tinte schnell eintrocknet und den Druckkopf verstopft. Dann wird jedes Mal eine teure Druckkopfreinigung fällig, bei der der Drucker Unmengen an Tinte verbraucht. Für einen kompletter Satz Originalpatronen des R800 ruft Epson rund 150 Euro auf – da wird das Drucken eigener Fotos geradezu zum verschwenderischen Luxus!

Ich habe mich in den letzten Tagen daher nach Vierfarbdruckern umgesehen, die (auch) auf Fotodruck spezialisiert sind. Aber das Angebot ist erschreckend dünn. Von Canon gibt es den Pixma IP4850 (ca. 70 Euro) – er hat immerhin eine Patrone für Fotoschwarz. Bei HP: Fehlanzeige! Und Epson hat in der gehobenen Mittelklasse auch längst nichts mehr zu bieten.

Stattdessen setzen die Hersteller heute auf fotofähige Multifunktionsgeräte. Die können alles: Scannen, faxen, kopieren und drucken – und das gar nicht einmal schlecht. So bescheinigt die renommierte Testseite „Druckerchannel“ dem Epson Stylus Photo PX820FW eine sehr gute Fotodruckqualität dank Sechsfarb-Druckwerk. Dafür kostet das Gerät aber auch rund 250 Euro. Beim Scanner ist dann wieder Schluss mit Fotofunktionen, eine Durchlichteinheit zum Scannen von Dias und Negativen bietet der Epson Stylus Photo PX820FW nicht.

Wenn mein Stylus Photo R800 aufs Altenteil geht, werde ich ihn wohl oder übel durch einen A3-Drucker ersetzen. Aber bis dahin muss ich noch ein wenig sparen.