Posted by on Samstag, 26. Februar 2011 in Blog, Fotografie | 1 Kommentar

Ich hatte ja hier mehrfach spekuliert, dass sich Sony vom Vollformat verabschieden könnte. Inzwischen scheint klar: Es wird einen Vollformat-Nachfolger zur A900 geben. So zumindest hat es bereits vor einigen Wochen ein hochrangiger Sony-Mitarbeiter gegenüber dpreview.com bestätigt.

Mir war völlig entgangen, dass das renommierte Web-Portal dpreview.com schon am 11. Januar 2011 Masashi Imamura, Präsident der Sony Personal Imaging & Sound Business Group mit den Worten zitiert: „Als wir ins DSLR-Geschäft eingestiegen sind, haben wir gesagt: Es muss eine Vollformat-Kamera geben.“  Zu weiteren Details hält sich Masashi Imamura allerdings zurück. Er verspricht nur, dass die nächste Vollformat-Kamera einen großen Schritt nach vorne markieren wird.

Für mich besteht kein Zweifel: Auch der A900-Nachfolger wird eine SLT-Kamera sein – also mit feststehendem, teildurchlässigem Spiegel und elektronischem Sucher (EVF). Der Erfolg der SLT-Modelle A33/A55 lässt kaum einen anderen Schluss zu. Hatte Sony diesen Kameras zunächst noch mit der A560/A580 konventionelle DSLRs zur Seite gestellt, so wurde die A560 in Europa gar nicht mehr eingeführt. Und auf der Photokina 2010 in Köln hat Sony Deutschland in einem Hintergrundgespräch noch verlauten lassen, dass für das längst ausgelaufene Mitteklasse-Modell A700 sowohl ein konventioneller Nachfolger wie auch eine SLT-Kamera entwickelt würden – aber nur ein Konzept verwirklicht wird. In den letzten Tagen hat sich herauskristallisiert, dass die „A77“ eine SLT-Kamera sein wird – siehe auch mein Eintrag „Verabschiedet sich Sony vom klassischen DSLR-Konzept?“.