Posted by on Dienstag, 18. Juni 2013 in Blog, Fotografie | Keine Kommentare

Schon seit einiger Zeit kursieren Gerüchte durchs Netzt, dass die formidable Sony RX100 eine Nachfolgerin bekommen könnte. Jetzt ist in Japan eine Bedienungsanleitung für eine Sony DSC 100M2 aufgetaucht, die dieses Gerücht wohl bestätigt. Leider sind meine Kenntnisse des Japanischen begrenzt :-) – aber zumindest die folgenden Infos lassen sich dem fernöstlichen Manual entlocken (ohne Gewähr):

Die RX100M2 (ob sie auch bei uns so heißen wird, ist natürlich nicht sicher) bekommt ein Schwenkdisplay sowie einen Zubehörschuh. Diese Features habe ich bisher vermisst – damit wären meine wichtigsten Kritikpunkte an der bisherigen RX100 ausgeräumt. Durch das Schwenkdisplay wächst das Gehäusemaß der RX100M2 zwar um rund 1,5 Millimeter in die Tiefe, aber das finde ich verschmerzbar, zumal sich Breite und Höhe nicht ändern. Ob der Zubehörschuh auch einen elektronischen Sucher (etwa den FDA-EV1S) aufnimmt, ist noch nicht ganz klar (zumindest mir nicht, mein Japanisch!) – zu wünschen wäre es.

Zudem scheint es, als hätte Sony die RX100M2 mit WiFi-Fähigkeiten ausgestattet wie auch mit Near Field Communcation (NFC). Letzteres finde ich besonders spannend: Die RX100M2 einfach an mein iPad gehalten, und schon werden die neuesten Fotos übertragen. Hoffentlich klappt das (Sony hat ja bisweilen einen Hang zu proprietären Lösungen).

Ob die RX100M2 tatsächlich die Nachfolgering der RX100 ist oder diese nur ergänzt, ist für mich noch nicht klar. Bislang hat Sony neue Modelle klar durchnummeriert, die Nachfolgerin der RX100 müsste also RX200 heißen.