Posted by on Samstag, 8. März 2014 in Bildbearbeitung, Blog | Keine Kommentare

Adobe hat Ende Februar Camera Raw in Version 8.4 als Release Candidate veröffentlicht. ACR 8.4 RC wartet mit einer Reihe neuen Funktionen auf, die vielfach bereits von Lightroom bekannt sind. Vor allem aber liefert die kommende Version von Camera Raw Korrekturprofile für sage und schreibe 20 Sony-Objektive zur automatischen Korrektur von Verzeichnung und Vignettierung.

Die Liste der Korrekturprofile wird jetzt auch für Sony-Objektive beeindruckend lang.

Die Liste der Korrekturprofile wird jetzt auch für Sony-Objektive beeindruckend lang.

Seit dem 21. Februar steht in den Adobe Labs Camera Raw 8.4 als Release Candidate zum Download bereit. Als »Release Candidate« bezeichnet Adobe eine letzte Beta-Version, die zum öffentlichen Test freigegeben ist. Nach meiner Erfahrung funktionieren die RC-Versionen bereits sehr gut, auch in ACR 8.4 RC habe ich keinen Bug gefunden. 

ACR 8.4 setzt Photoshop CS6 oder CC voraus. Von den neuen Funktionen profitiert indes nur, wer ACR 8.4 unter Photoshop CC verwendet. Für Anwender von Photoshop CS6 gibt’s lediglich die Unterstützung einiger neuer Kameras sowie die Profile für die Objektivkorrektur. Mit dieser Version des ACR stellt Adobe übrigens offiziell die Unterstützung von Windows Vista und Mac OS 10.6 (Snow Leopard) ein.

Adobe DNG Converter

Fast jede Digitalkamera speichert ein proprietäres RAW-Format, Adobe muss daher jedes neue Kameramodell im ACR (und in Lightroom) implementieren. Dumm nur, dass mit jedem Major-Update von Photoshop, Lightroom und Photoshop Elements neue Versionen des RAW-Konverters nur noch mit der aktuellen Version dieser drei Programme funktionieren (Ausnahme derzeit: Photoshop CS6). Wer eine ältere Version der drei Programme besitzt, kann über einen Umweg dennoch auch die RAW-Dateien seiner Kamera im ACR bearbeiten. Dieser Umweg führt über den Adobe DNG Converter, der die proprietären RAW-Dateien in das universelle DNG-Format überführt.

Mit ACR 8.4 erfüllen mir Adobe und/oder Sony einen sehr alten Wunsch: Endlich gibt es in Camera Raw auch für die allermeisten Objektive von Sony Korrekturprofile. Wie oft habe ich neidisch auf die lange Liste geschaut, wenn ich mal wieder eine Testkamera von Canon oder Nikon hier hatte! Insgesamt kommt die neue ACR-Version mit 20 neuen Korrekturprofilen, die abgesehen vom Sony E PZ 18-200mm F3.5-6.3 OSS, alle für A-Mount-Objektive sind.

ACR 8.4 neu unterstützten A-Mount-Objektive

Liste der von ACR 8.4 neu unterstützten A-Mount-Objektive (in Grau die Objektive, für die Profile bereits seit ACR 8.3 dabei sind).

Sony 16-35mm F2.8 ZA SSM

Sony 20mm F2.8

Sony 24mm F2 ZA SSM

Sony 24-70mm F2.8 ZA SSM

Sony 35mm F1.4 G

Sony 50mm F1.4

Sony 50mm F1.4 ZA

Sony 50mm F2.8 Macro

Sony 70-200mm F2.8 G SSM II

Sony 85mm F1.4 ZA

Sony 85mm F2.8 SAM

Sony 135mm F1.8 ZA

Sony DT 11-18mm F4.5-5.6

Sony DT 16-50mm F2.8 SSM

Sony DT 16-80mm F3.5-4.5 ZA

Sony DT 18-55mm F3.5-5.6 SAM II

Sony DT 18-135mm F3.5-5.6 SAM

Sony DT 30mm F2.8 Macro SAM

Sony DT 35mm F1.8 SAM

Sony DT 50mm F1.8 SAM

Sony DT 55-200mm F4-5.6 SAM

Sony DT 55-300mm F4.5-5.6 SAM

Wie gesagt: Die neuen Funktionen in Camera Raw gibt’s nur für den, der ACR 8.4 unter Photoshop CC einsetzt. Eine vollständige Liste der Neuerungen ist auf adobe.labs veröffentlicht.

Ebenfalls neu in Camera 8.4: Ein Vorher-/Nachher-Vergleich à la Lightroom.

Ebenfalls neu in Camera 8.4: Ein Vorher-/Nachher-Vergleich à la Lightroom.

Bemerkenswert auch: Normalerweise veröffentlich Adobe parallel zu einer neuen Version von Camera Raw auch das entsprechende Update für Lightroom. Diesmal jedoch nicht. Ob da bereits Lightroom 6 vor der Tür steht?