Posted by on Freitag, 12. September 2014 in Blog, Fotografie | Keine Kommentare

Noch ist das Angebot an Fotoobjektiven für die Alpha 7-Serie übersichtlich, zur Photokina (beginnt nächste Woche Dienstag) wird Sony hoffentlich die eine oder andere Lücke füllen. Schon heute hat Sony ein Zoomobjektiv speziell für Videofilmer vorgestellt: das SEL-P28135G. Es deckt bei einer durchgehenden Lichtstärke von F4 den wichtigen Brennweitenbereich von 28 bis 135 Millimeter ab.

Schon die äußere Form weist das neue Powerzoom-Objektiv Sony SEL-P28135G klar als Spezialisten für Videofilme aus.

Schon die äußere Form weist das neue Powerzoom-Objektiv Sony SEL-P28135G klar als Spezialisten für Videofilme aus.

Ein Standardzoom für die A7, A7R oder A7S, das vom Weitwinkel- bis in den mittleren Telebereich reicht, wünscht sich sicherlich so mancher Foto-Enthusiast für seine Kamera. Doch jetzt sind erst einmal die Videofilmer dran. Sie erhalten mit dem heute vorgestellten SEL-P28135G ein Zoomobjektiv, das speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist:

  • Powerzoom: Das SEL-P28135G verfügt über einen motorischen Zoomantrieb. Das ermöglicht wesentlich gleichmäßigere und langsamere Zoomfahrten als mit einem manuellen Zoom. Angetrieben wird der Zoom von einem lautlosen SSM-Motor, die Zoomgeschwindigkeit lässt sich anpassen.
  • Autofokus: Fotoobjektive müssen meistens neu fokussieren, nachdem man gezoomt hat. Beim Filmen ist das lästig, denn es entsteht ein pumpender Schärfeeindruck. Das SEL-P28135G vermeidet diesen unerwünschten Fokus-Shift, es hält ein Objekt bei Zoomfahrten exakt in der Schärfeebene. Zudem lässt sich bei dem Video-Objektiv blitzschnell der Autofokusantrieb auskuppeln, indem man am Fokusring zieht.
  • Bauform: Das SEL-P28135G ist so konstruiert, dass es beim Zoomen und Scharfstellen seine Länge nicht ändert (innenfokussierend und -zoomend). Zoom- und Fokusring sind wie ein Zahnkranz ausgeführt, sodass sich auch externe Antriebe ankoppeln lassen. Das gilt auch für den Blendenring, den das SEL-P28135G ebenfalls aufweist.

Die kleine (und keineswegs vollständige) Spezialitätenliste zeigt bereits, dass das SEL-P28135G vieles bietet, was für Fotografen eher nicht wichtig ist. Zudem ist das Powerzoom ein richtiger Brummer: 1125 Gramm Gewicht und 95 Millimeter Filterdurchmesser sprechen eine deutliche Sprache. Als „Immerdrauf“ oder Standardzoom für eine A7 oder Alpha 6000 ist das SEL-P28135G also kaum geeignet, zumal Sony dafür auch noch einen stolzen Preis von rund 2.500 Euro aufruft.

Fotografen werden also einstweilen noch mit Lücken im Objektivangebot für ihre A7A7R/A7S leben müssen. Vor allem fehlt weiterhin ein leistungsstarkes Weitwinkelobjektiv, aber auch ein 85er-Portraitobjektiv steht auf meiner Wunschliste ganz oben.

Technische Daten Sony SEL-P28135G

35-mm-äquivalente Brennweite
(an einer APS-C-Kamera)
42-202,5 mm
Maximale Vergrößerung 0,15fach
Mindestfokussierabstand 0,4 m (W) – 0,95 m (T) (AF, MF);

0,95 m (Full MF)

Filterdurchmesser 95 mm
Abmessungen Max. Durchmesser 105 x 162,5 mm
Gewicht Ca. 1125 g (ohne Stativhalterung)
Mitgeliefertes Zubehör Vordere Objektivkappe, hintere
Objektivkappe, Stativhalterung,
Sonnenblende, Objektivtasche, Gurt
Farbe Schwarz