Posted by on Freitag, 20. März 2015 in Allgemein, Bildbearbeitung, Blog | 2 Kommentare

Seit Februar geistern vermehrt Gerüchte durchs Netz, dass Adobe bald Lightroom 6 veröffentlichen wird. Bislang habe ich mich nicht in die Gerüchteküche begeben, zu vage schienen mir die Hinweise auf Lightroom 6. Doch nun taucht im Lightroom Journal von Adobe eine Information, derzufolge Lightroom 6 unmittelbar vor der Ankündigung steht.

Gestern, am 19. März,  hat Adobe Camera Raw 8.8 (ACR) für Photoshop angekündigt. Einzige Neuerung ist die Unterstützung neuer Kameras sowie Korrekturprofile für unlängst eingeführter Objektive (darunter aller Objektive, die Sony kürzlich angekündigt hat).

Üblicherweise veröffentlicht Adobe zeitgleich zu einer neuen Version des ACR ein Update für Lightroom, jetzt wäre Lightroom 5.8 an der Reihe gewesen. Doch diese Version wird nicht mehr kommen. Stattdessen bittet Adobe in einem Blogbeitrag des Lightroom Journal Lightroom-Anwender, die die RAW-Unterstützung für ihre neue Kamera benötigen, auf den DNG-Konverter auszuweichen. Begründet wird dies damit, dass die RAW-Unterstützung für die jetzt in ACR hinzugefügten Kameras, erst mit der nächsten Version auch in Lightroom kommen wird.

Für mich steht daher fest: Das Major-Release von Lightroom 6 steht unmittelbar bevor. Denn Adobe kann es sich einfach nicht erlauben, so wichtige Kameras wie Canons EOS 750D und EOS 760D, Nikon D5500 oder Olympus OM-D E-M5 II in Lightroom auszusperren.

Nach allem, was bislang so aus der Gerüchteküche dringt, wird Adobe bei Lightroom 6 übrigens den Funktionsumfang deutlich erweitern. Die Rede ist davon, dass die HDR- und Panorama-Automatiken von Photoshop in Lightroom 6 einziehen werden. Das Bibliotheksmodul soll zudem eine Gesichtserkennung ähnlich der im Organizer von Photoshop Elements erhalten.