Posted by on Mittwoch, 15. April 2015 in Blog | 46 Kommentare

Genau elf Jahre alt ist photoscala, die etwas andere Website zur Fotografie, geworden. An ihrem heutigen Geburtstag hat sie für immer ihre Pforten geschlossen. Thomas Maschke, Initiator, Chefredakteur und Macher von photoscala ist erkrankt – offenbar so schwer, dass er sich außerstande sieht, die Website fortzuführen. Adieu photoscala und alles Gute, Thomas!

Heute vor elf Jahren, am 15.04.2004, ging photoscala.de online. Webportale zur Digitalfotografie gab es seinerzeit bereits genug, doch photoscala wollte anders sein und war es auch. Nicht nur digital, keineswegs auf die pure Technik fokussiert und vor allem: streitbar. Für mich, der 2003 in die Digitalfotografie eingestiegen ist, war photoscala ein täglicher Begleiter. An den lebhaften Diskussionen dort habe ich mich zwar nie beteiligt, sie aber stets verfolgt – meist mit einem Schmunzeln, gelegentlich mit Kopfschütteln.

Seit einigen Jahren habe ich Beiträge für photoscala verfasst, zuletzt im Dezember 2014 über das famose Zeiss Outs 1.4/85. Nicht nur sie sind jetzt Geschichte, die Inhalte von photoscala sind seit heute nicht mehr abrufbar. Und das nicht etwa, weil das Smartphone das Interesse an der puren (Digital-)Fotografie schwinden ließe. Geschlossen wurde photoscala, weil Thomas Maschke, der Macher der Website sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sieht, photoscala fortzuführen. Ich habe Thomas als sehr liebenswürdigen Menschen kennengelernt und habe jetzt nur einen Wunsch: Thomas, komm‘ wieder auf die Beine und erfülle dir alle Wünsche, die du bislang hinten anstellen mußtest!